• Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Sicheres Einkaufen
0
0
Zum Warenkorb
Wir gewähren Ihnen im BONITA Online-Store ein verlängertes Rückgaberecht bis zum 31.01.2019.

Gewinnspiele bei BONITA

Machen Sie bei unseren aktuellen Gewinnspielen mit und gewinnen Sie mit etwas Glück tolle Preise!

BONITA Damenbekleidung im Winter 2018/19

Alles andere als trist und grau: Die Damenbekleidung zeigt jetzt viel Farbe und schmeichelnde Schnitte. Die Wintermode 2018 hat Trends im Gepäck, die so richtig Lust auf ein neues Styling machen. Dabei sind die neuen Looks keine Eintagsfliegen. Die Zeiten, in denen alle paar Monate die Damenmode völlig neu erfunden wurde, sind vorbei. Nachhaltigkeit gilt schließlich auch für Trends! Damenbekleidung, die im Sommer ihren Höhepunkt hatte, verschwindet nicht einfach sang- und klanglos von der Mode-Bühne. Sie bleibt bestehen und wird nur jetzt ganz einfach wärmer gestylt.

Prints, Prints, Prints!

Bestes Beispiel für das Evergreen der Damenbekleidung: Blumenprints! Sie versüßten uns bereits den Jahrhundert-Sommer, bleiben aber auch im Winter ein ganz heißes Thema. In der kalten Jahreszeit werden die Blüten-Blusen und Flower-Power-Kleider ganz einfach mit grobgestrickten Cardigans, blickdichten Strumpfhosen und derben Boots wintertauglich eingepackt, so dass selbst die zartesten Blümchen trotz Minusgraden und Eisregen prächtig florieren. Der Gegenspieler zu den romantisch-femininen Blumenprints kommt ein wenig verrucht daher: Animalprints sind mal wieder schwer im Kommen! Ob Leo oder Zebra, Schlange oder Krokodil: Animalische Muster setzen exotische Akzente in der Wintermode für Damen. Sie können den tierischen Look auch nur dezent light tragen: Accessoires wie Taschen, Stiefeletten, Tücher und Schals mit Animalprints sind die etwas harmloseren Vertreter des Raubtier-Looks.

Fröhliche Muster

Wenn es draußen ungemütlich und dunkel ist, treten fröhliche Muster dem Winter-Blues entgegen. Jetzt schwer angesagt: Karos. Traditionelle britische Muster sind Lieblinge der Saison und geben Sakkos, Hosen und Röcken den gewissen Brit-Chic. Ein Klassiker, der in der Frauenbekleidung wohl nie aus der Mode kommt und stets neu interpretiert wird: Streifen. Insbesondere die kräftigen Querstreifen des Breton-Shirts werden jetzt einfach aufwärmenden Pullovern fortgeführt, sodass keiner auf den französischen Flair des Kult-Shirts im Winter verzichten muss. Ihnen sind Streifen einfach zu gradlinig? Kein Problem - dann setzen Sie doch auf Kreise. Ob ganz klein als Polka-Dots oder mit einem überdimensionalen Radius: Kreisrund ist Trend!

Mit Glanz wird’s festlich

Der Winter ist auch die Zeit der festlichen Einladungen, umso schöner, dass die Damenbekleidung sich jetzt glänzend präsentiert: Schimmernde Stoffe setzen strahlende Effekte, opulente Materialien wie Samt, Glattleder und Satin zeigen sich in Hochglanz- und Gloss-Optiken.

Damenbekleidung im Großformat

Natürlich bleiben figurbetonte, schmeichelnde und feminine Schnitte im Trend, doch für alle, die Bekleidung für Damen mögen, die nicht einengt und eher lässig fällt, beginnen ab jetzt goldene Zeiten, denn Oversize ist der Hit des Winters. Ob Mäntel, Jacken, Parkas, Ponchos und Blazer, Pullis und Cardigans: die Wintermode 2018 und 2019 tendiert in Richtung XXXL. Das hat natürlich auch den entscheidenden Vorteil, dass man sich in diese Damenbekleidung so herrlich einkuscheln kann. Wer dann doch ein bisschen mehr Figur zeigen möchte, kann die Oberteile mit einem Gürtel auf Taille binden. Wichtig bei diesem Look ist, dass sie mit schmal geschnittener Damenbekleidung kombiniert wird.

Mit viel Farbe durch die dunkle Jahreszeit

Die Trendfarben des Herbstes bleiben im Winter bestehen. Hier nochmal die wichtigsten Töne der Saison: Ultraviolett ist die Farbe der Damenbekleidung in diesem Winter. Wem das zu auffällig ist, kann auch zu einem zarten Flieder greifen - denn die schwächeren Nuancen des dominanten Ultravioletts sind ebenfalls stark vertreten. Grau und Beigetöne aber auch Dunkelgrün stehen den Lila-Variationen ausgesprochen gut. Signalrot: Das kräftige Rot wirkt elektrisierend, ist fröhlich, sexy und wunderbar feminin. Wer es weniger auffällig mag, kann auch mit dunkleren Weinrot-Tönen und mit einem mädchenhaften, pudrigen Rosa punkten. Rot passt zu vielen Farben, sieht aber toll zu einem verwaschenen Denim-Blau aus. Auch Weiß zu Rot ist immer eine gute Idee, ein edles Duo bilden immer Hellgrau und Rot. Kommen wir zu Gelb. Sie haben die Wahl zwischen goldgelber Zitrone und einem würzigen, warmen Ceylon Gelb, das schon in Richtung Orange geht. Beiden Farben stehen Blue Jeans hervorragend, Weiß, aber auch Dunkelgrün bis hin zu Petrol - auch eine Trendfarbe in diesem Winter - sind tolle Kombinationspartner. Zu guter Letzt: Oliv! Die neutrale Farbe passt gut zu den oben erwähnten, kann aber auch mit Naturtönen - von Beige bis Braun - sehr gut getragen werden.

Bonita Newsletter
Verpassen Sie keine News

Jetzt anmelden und einen
Willkommensgutschein über 10 € sichern