• Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Sicheres Einkaufen
0
0
Zum Warenkorb
Steppmaentel14 Artikel

14 Artikel

4896pro Seite
Bonita Newsletter
Verpassen Sie keine News

Jetzt anmelden und einen
Willkommensgutschein über 10 € sichern

Steppmäntel für Damen - Perfekt für die kalte Jahreszeit

Steppmäntel sind die Retter in der Not: An eisigen Tagen halten sie uns rundum warm und gemütlich. Dank ihnen kann uns die fieseste Bibberkälte überhaupt nicht erreichen. Sie sind wie eine gemütliche Bettdecke, sie hüllen uns ein und wärmen richtig durch. Standen die Steppmäntel früher in dem Ruf, uns in voluminöse Michelin-Männchen zu verwandeln, sorgen die neuen Exemplare für das Gegenteil - trotz ihrer enormen Wärmewirkung lassen sie uns rang und schlank aussehen. High Tech Materialien, raffinierte Steppungen und vorteilhafte Schnitte machen es möglich, dass wir elfengleich durch die Winterlandschaft schweben dürfen.

Unterschied Steppmantel und Daunenmantel

Ob Steppmantel oder Daunenmantel: Die neuen Modelle für Damen sind allesamt Leichtgewichte. Musste früher ein Mantel möglichst schwer sein, um gut wärmen zu können, verbinden die modernen Varianten eine optimale Wärmeisolation mit einem hohen Tragekomfort. Bei der Fertigung kommt es auf das Füllmaterial an: Der Mantel wird entweder mit natürlichen Daunen oder aber synthetischen Fasern gefüttert. Bei beiden Formen wird das Füllmaterial in vielen kleinen Kammern abgesteppt. Zusätzlich wird auch Luft in den Kammern eingeschlossen. Da Luft ein schlechter Wärmeleiter ist, bleibt die Körperwärme bei Ihnen und gelangt nicht nach draußen. Und das ist auch gut so. Die Steppungen sind aber auch dafür da, dass der Inhalt nicht verrutschen kann und die Isolationswirkung an allen Stellen gleich ist. Im Grunde ist also ein Daunenmantel auch ein Steppmantel. Neben diesen höchst funktionalen Eigenschaften haben die Steppungen - wie auch bei den Jacken - aber auch eine sehr modische Wirkung: Je nach Anordnung der Kammern, können einzelne Körperpartien betont und kaschiert werden. Extra schmale Absteppungen in der Mitte sorgen zum Beispiel dafür, dass die Taille betont wird. Auch Längs-Steppungen entfalten ihre Wirkung: Sie betonen die vertikale Linie und lassen den Körper länger und schlanker aussehen. Zusätzlich betonen auch Kontrastfarben einzelne Köperpartien. Dieses kann durch auffällige Nähte oder hübsche Biesen geschehen. Auch farblich abgesetzte Reißverschlüsse verdeutlichen die feminine Silhouette der Damen. Dieses macht nicht nur schlank, sondern sieht auch sehr stylish aus. Viele Mäntel und Jacken trotzen der dunklen Jahreszeit in hellen Tönen wie Cremeweiß, schimmernde Obermaterialien erhöhen den Glamour- Faktor des Steppmantels für Damen. Doch auch klassische Farben wie Dunkelblau und Schwarz in glänzend oder matt können bei dem Mantel sehr elegant aussehen lassen.

Größen haben Einfluss auf Wärmewirkung

Tipp: Die richtigen Größen sind wichtig für die Wärmewirkung. Wer zu groß kauft, geht das Risiko ein, dass die Körperwärme entweichen kann. Auch die Bündchen an den Ärmeln und am Hals sollten körpernah sitzen, um Sie rundum vor der Kälte zu schützen.

Die Kapuze heizt zusätzlich ein

Ganz wichtig: Die Kapuze. Denn Schnee und Eisregen landen nun mal zuerst auf dem Kopf. Eine extra kuschelige Kapuze am Stepp- oder Daunenmantel sorgt dafür, dass Ihnen auch ein eisiger Wind überhaupt nichts anhaben kann. Modische Details wie Besätze aus Fellimitat werten den Steppmantel noch zusätzlich auf. Besonders gemütlich wird es, wenn der Kragen auch mit Teddyplüsch gefüttert ist - das hält den Hals warm und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an.

Über kurz oder lang

Steppmantel ist nicht gleich Steppmantel: Es gibt kürzere Formen, die etwa am Knie enden und auch lange Varianten, die bis zu den Waden reichen. Welche Sie wählen, ist natürlich zuerst einmal Geschmackssache. Aber auch die Körpergröße kann entscheidend sein. Sehr zierliche, kleine Damen sehen in den kürzeren Formen einfach besser aus. Die sehr langen Modelle wären zu überladen und man hätte den Eindruck, der Mantel würde mit seiner Trägerin spazieren gehen - und nicht umgekehrt. Sehr große Damen wiederum können beide Formen ausgesprochen gut tragen.

Slim Jeans und lässige Schuhe stehen dem Steppmantel

Auch die Überlegung, welche Kleidungsstücke man am häufigsten trägt, kann die Kaufentscheidung beeinflussen: Jeans stehen kurzen und langen Modellen, insbesondere sehr schmale Jeans in Skinny oder Slim Fit, sehen zu den Mänteln sehr gut aus. Lässige Schuhe wie Booties und kniehohe Stiefel sind dazu stets sehr gute Begleiter. Schwieriger wird’s beim Thema Kleider und Röcke. Der Saum der Kleider sollte noch unter dem Mantel hervor blitzen, deshalb wäre ein kürzerer Steppmantel oder Daunenmantel hier modisch sinnvoller.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: