• Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Sicheres Einkaufen
0
0
Zum Warenkorb
Caprihosen8 Artikel

8 Artikel

4896pro Seite
Bonita Newsletter
Verpassen Sie keine News

Jetzt anmelden und einen
Willkommensgutschein über 10 € sichern

Caprihosen - Hier kommt der Sommer!

Sie ist längst Kult: Die Caprihose ist der Inbegriff für den Sommer. Sie steht für Sonne, Urlaub und Bella Italia - denn die italienische Insel Capri verleiht der Hose ihren klangvollen Namen. Doch erfunden haben die Italiener die Hose NICHT. Es war eine Deutsche, die sich das ausgedacht hat! Sonja de Lennart, eine Modedesignerin aus München und begeisterte Capri-Urlauberin, kam auf die zündende Idee, dass eine Hose auch für Damen nicht immer lang sein muss. Kurzerhand kreierte sie Ende der 1940er Jahre eine Capri Collection - bestehend aus Rock, Bluse, Gürtel, Hut - und den so berühmten Caprihosen, die schlagartig berühmt wurde. Der Look - enganliegend, Dreiviertellänge, mit seitlichen Schlitzen, die das Umkrempeln des Saums ermöglichen - war revolutionär, das sprach sich bei den Damen schnell herum. Der absolute Hype um die Capri setzte 1954 ein, als Audrey Hepburn im Film „Ein Herz und eine Krone“ Caprihosen trug. Andere berühmte Filmgrößen machten ihr es nach - von Marilyn Monroe bis Brigitte Bardot, von Ingrid Bergmann bis Liz Taylor. Auch Präsidentengattin Jacky Kennedy war den Caprihosen verfallen. Von da an war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Otto-Normalverbraucher Damen ganz verrückt nach den Hosen waren.

Von Leggings bis zu Jeans: Capri als Erfolgsmodell

Wie oben erwähnt, ist die Ur-Capri eine Hose in ¾-Länge, das heißt, sie schließt direkt unter dem Knie ab. Mittlerweile sind aber auch Variationen in 7/8-Länge erhältlich, die etwas länger geschnitten sind und bis zur Mitte der Wade reichen. Der Vorteil der 7/8-Länge ist, dass sie -mit hohen Stiefeln getragen - auch im Winter angezogen werden kann. Auch eine Weiterentwicklung: Da der Schnitt so einen Erfolg hat, gibt es mittlerweile auch Caprijeans. Denn Jeans sind nun einmal die beliebtesten Hosen der Welt. Wenn also Jeans und Capri sich zusammentun, kann nur ein neuer Trendsetter geboren sein. Auch Leggings sind als Capris erhältlich, hier gilt beim Styling nur zu beachten, dass die hautengen Leggings dringend ein lässiges Oberteil benötigen, um trendy auszusehen. XL-Shirts und Longblazer wären hier eine gute Idee.

Hose mit viel Grandezza!

Das Tolle an dieser Damen Hose ist ihre Fähigkeit, immer wieder neu kombiniert werden zu können. Sie ist ein idealer Kompromiss zwischen Shorts und langen Hosen. Wenn sich manche Damen in Shorts zu nackig und unangezogen fühlen, tritt die Caprihose mit Grandezza auf. Sie kann lässig, aber auch mondän, sie kann figurbetont und sexy, aber auch total sportlich getragen werden. In welchem Style sie daher kommt, liegt vor allen an ihren Kombinationspartnern. An den Oberteilen - aber auch an den Schuhen. Mit Ballerinas wirkt die Caprihose sehr klassisch und mädchenhaft. Mit höheren Peeptoes kommt schon mehr Glamour ins Spiel, die Beine werden optisch verlängert, der Look kann durchaus sexy wirken, ohne jemals billig auszusehen. Sling-Pumps mit halbhohem Absatz sind auch fürs Office ideal zur Capri. Sie ergeben einen eleganten, seriösen Look - natürlich auch nur dann, wenn der Rest des Outfits stimmig ist. Sportlich und unkompliziert wird die Caprihose zusammen mit Sneakern. Ein ideales Freizeit-Outfit für eine Fahrradtour oder eine Landpartie am Wochenende. Der Tag am Meer - oder am See - kann mit Flip-Flops und Capri schön luftig werden. Ideale Partner für schmal geschnittene Caprihosen sind Tuniken, denn diese Blusen sind meistens eher weiter geschnitten und bilden einen guten Kontrast zu ihnen. Umso schöner, wenn die Tunika bunt bestickt ist - so entsteht ein sommerliches Outfit, zu dem bestens Wedges passen. Shirts sind ebenfalls verlässliche Styling-Partner für die Capri. Ganz toll stehen ihr gestreifte Shirts. So kann eine weiße - oder auch eine rote - Caprihose zusammen mit einem blau-weiß gestreiften Ringelshirt ausgesprochen charmant aussehen. Auch die angesagten Longshirts sind zu den Hosen eine gute Idee, weil ihr lässiger Schnitt einen guten Kontrast zur schmalen Caprihose bildet.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: