• Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Sicheres Einkaufen
0
0
Zum Warenkorb
Business-Kleider13 Artikel

13 Artikel

4896pro Seite
Bonita Newsletter
Verpassen Sie keine News

Jetzt anmelden und einen
Willkommensgutschein über 10 € sichern

Business Kleider: Klassisch, souverän und überlegen

Business Kleider glänzen durch dezente Eleganz, mit klassischen Schnitten und aparten Farben. Mit ihnen zeigen Sie Kompetenz und Stilgefühl und sorgen für ein angemessenes Auftreten vor den Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern. Ob beim Lunch, auf der Geschäftsreise oder beim ganz normalen Arbeitsalltag: Diese Businesskleider machen Karriere.

Klassisch, souverän, überlegen - die neuen Business Kleider

Moderne Frauen haben zwar die Hosen an, möchten aber Kleider und Röcke nicht nur in ihrer Freizeit, beim Dinner oder auf der Party tragen, sondern den femininen Look auch ins Arbeitsleben integrieren. Mit einem Business Kleid gelingt die Balance zwischen einem weiblichen Style und dem souveränen Auftritt im Job reibungslos. Welches Business Kleid wie für Sie gemacht ist, liegt allerdings auch an dem Dresscode in ihrer Firma. Herrscht bei Ihnen Business Formal heißt das für Sie, dass Sie ohnehin immer Business Kleider oder Röcke und Blazer tragen müssen. Je höher in der Firmen-Hierarchie, desto dunkler wird’s. Daher geben Dunkelblau, Schwarz und Anthrazit in den Chefetagen von konservativen Arbeitgebern den Ton an. Im lockeren Casual Business gibt es zwar auch gewissen Kleiderordnungen - doch ist die Auswahl an Mode jetzt schon deutlich größer. Ein knielanges Etuikleid ist beispielsweise immer ein guter Begleiter ins Büro. Es sieht sehr feminin aus ohne jedoch allzu sexy zu wirken. Das Etuikleid garantiert Ihnen - mit Blazer, Nylons und Pumps kombiniert - einen souveränen Auftritt und eine große Portion Autorität. Farblich sind sie auch nicht festgelegt, pastellige Töne, erdige Farben und auch feine Muster sind absolut okay. Auch ein Hemdblusenkleid kann - gerade im Sommer - im Office für Eleganz sorgen. Entweder man trägt es locker oder aber betont die Taille mit einem Gürtel, der möglichst dieselbe Farbe hat, wie die Schuhe.

Business Formal und Business Casual - die Unterschiede

Im Business Formal trägt man im Winter auf jeden Fall Mäntel statt Jacken, während im Casual Business Jacken selbstverständlich erlaubt sind - so lange es nicht allzu abgewetzte Modelle in Used-Optik sind. Damen können Röcke und Hosen am besten mit eleganten Blusen kombinieren. Die Blusen sollten jedoch nicht transparent sein. Bei leicht durchscheinenden Stoffen wie Chiffon besser einen hautfarbenen BH darunter tragen, damit er nicht hervor blitzt. Auch die gute, alte Jeans darf mit ins Büro - sie sollte jedoch nicht in Fetzen hängen und nicht allzu sehr ausgewaschen sein. Neben den Jeans haben sogar Shirts Einzug in die Firmen gehalten, da es inzwischen viele sehr edle Shirts gibt - Glanz-Details und schimmernde Prints machen es möglich. Röcke und Hosen können im Herbst und Winter auch bestens mit einem schmalen Pullover oder einem Cardigan plus Bluse kombiniert werden. Man sollte nur darauf achten, dass Pullover & Co gepflegt aussehen und tipptopp in Schuss sind.

Faustregel für Business Kleider: Bis zum Knie, niemals kürzer!

Die Zeiten, in denen die Büromode aus immer wieder gleichen, monotonen Uniformen bestand, sind längst vorbei. Die Mode hat sich geändert, ist vielseitiger, bunter und viel abwechslungsreicher geworden. Doch drei Regeln aus vergangenen Zeiten gelten nach wie vor: Business Kleider, Röcke und Kostüme dürfen knielang und nicht kürzer sein. Der Minirock hat im Job nichts zu suchen, gilt als zu sexy und nicht souverän. Zweiter Knigge-Tipp: Keine nackte Haut im Büro. Business Kleider und Röcke immer mit Nylons tragen, mit Cut-Outs und Ausschnitten eher spartanisch umgehen und lieber geschlossene Schuhe wählen. Pumps und Ballerinas sind businesstauglich, Sandaletten und Sandalen eher nicht. Drittens: Dezenz beweisen. Keine allzu knalligen Farben, zurückhaltende Muster, gemäßigte Absätze statt scharfer Stilettos. Zurückhaltung zeigt sich auch bei den Frisuren, beim Make up und den Accessoires: Lange Haare hochstecken oder als Dutt tragen. Kein auffälliges Make-up, sondern lieber auf gepflegte Natürlichkeit setzen. Statement-Ketten und XL-Ohrringe bleiben tagsüber besser im Schmuckkästchen, im Job lieber feine Gold- oder Silberketten und kleine Ohrstecker wählen.

Schnitt und Material: Das sitzt!

Ein Businesskleid sollte gut sitzen. Nicht zu locker - aber auch nicht knackig eng, die perfekte Passform sieht nicht nur gut aus, sondern macht den Tag im Job auch erträglicher. Schließlich will man nicht ständig mit eingezogenem Bauch durch die Firma laufen. Bewährt haben sich auch knitterfreie Stoffe mit etwas Elasthan-Anteil. Sie machen jede Bewegung mit und bleiben stets in Form. Hochwertige Materialien machen den Look schließlich perfekt.