• Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Sicheres Einkaufen
0
0
Zum Warenkorb
Blusenshirts26 Artikel

26 Artikel

4896pro Seite
Bonita Newsletter
Verpassen Sie keine News

Jetzt anmelden und einen
Willkommensgutschein über 10 € sichern

Das Blusenshirt: Der Allrounder für Büro und Freizeit

Mit einem Blusenshirt vereinen Sie die klassische Bluse mit einem komfortablen Shirt. Es ist somit die perfekte Symbiose aus Eleganz und Lässigkeit und zeigt sich immer wieder wandelbar. Mit ihm können Sie mal sportlich, mal glamourös auftreten, Blusenshirts sind deshalb die idealen Partner fürs Büro und für die Freizeit.

Fusion geglückt - das Blusenshirt macht Karriere

Aber was genau ist denn nun ein Blusenshirt? Das wichtigste Erkennungsmal: Das Blusenshirt besitzt nicht - wie die klassische Bluse - eine durchgehende Knopfleiste. Blusenshirts können - wie normale Shirts eben - über den Kopf gezogen werden. Sie sind die perfekte Fusion aus beiden Kleidungsstücken. Die aktuellen Blusenshirts zeichnen sich oft durch einen bequemen Schnitt aus und weiche, fließende Stoffe sorgen für ein perfektes Tragegefühl. Hochwertige Materialien wie Chiffon, Satin und Viskose schimmern edel und unterstreichen Ihre feminine Seite. Blusenshirts können, müssen aber nicht, mit einer kleinen Knopfleiste am Hals versehen sein, sie gibt es - wie Shirts und Blusen auch - mit kurzen oder langen Ärmeln, mit Rundhals , V-, U-Boot, Schlitz- und Carmen-Ausschnitt. Ähnlich wie die aktuelle Blusenmode, überzeugen auch die Blusenshirts mit vielen, raffinierten Details. Volants, Ziernähte, Schleifen, Bänder, Raffungen, Wickel-Optiken, Pailletten-Besätze, Applikationen und transparente Einsätze sorgen dafür, dass immer ein sehr weiblicher Look entsteht. Dabei sind die angesagten Shirtblusen absolute Allrounder: Sie besitzen genug Eleganz, um im Office zu bestehen, können auch ganz casual gestylt werden und haben genug Glamour, um beim Dinner und auf der Party zum Highlight zu werden.

So kombinieren Sie das Blusenshirt richtig

Im Office: Auch bei einem sehr strengen Dresscode, kommen Blusenshirts groß raus. Kombinieren Sie Modelle in Weiß oder hellen Pastellfarben zu einem klassischen Hosenanzug oder einem schmal geschnittenen Kostüm. Ist die Kleiderordnung nicht allzu streng, können auch kleingemusterte Blusenshirts zu feineren Hosen aus Stoff sehr gut aussehen. Hier bieten sich die angesagten, weich fließenden Hosen im Marlene-Stil oder aber auch die hochaktuellen Culottes an. Achten Sie darauf, dass Sie mit Gegensätzen arbeiten: Zu weit geschnittenen Hosen, setzen schmale Blusenshirts den idealen Kontrast. Eine tolle Kombination ist auch eine helle, cremefarbene Shirtbluse zu einem knielangen Pencil-Skirt. Ob Sie im Büro lieber Hosen, Kleider oder Röcke tragen: Die Schuhe sollten immer geschlossen sein, heißt: Pumps statt Sandaletten. Gemäßigte Absätze um die sechs Zentimeter gelten als ideal. Zu Hosen sind auch flache Schuhe wie Loafer und Ballerina erlaubt. Kleider und Röcke besser immer mit Strumpfhose tragen, nackige Beine gelten im Job als unfein. Zur Party: Mit einer schmalen Skinny Jeans und einem tief ausgeschnittenen Blusenshirt, High Heels und einer Clutch steht der Abend-Look ruck zuck. Auch Modelle mit glänzenden Raffinessen wie Pailletten-Besätzen oder andern Schimmer-Optiken sind für Partys und festliche Dinner ideal. Das Blusenshirt glänzt natürlich nicht zur Jeans - es macht sich auch zu schmalen Zigarettenhosen und fast jeden Arten von Röcken von Mini bis Midi gut. Casual: Ob zu Jeans oder zu Chinos, zu Track-Pants oder anderen Hosen aus Stoff: Das Blusenshirt passt sich jedem Look an. An kühleren Tagen können seidige Modelle zu grobgestrickten Cardigans ein toller Kontrast sein. Kniehohe Stiefel, lässige Stiefeletten oder sportliche Sneakers optimieren den Casual Style.

Der richtige Ausschnitt für jede Figur

Der Ausschnitt eines Blusenshirts kann viel mehr, als man zuerst einmal vermuten sollte. Mit ihm können Sie Ihre Figur besser proportionieren, die Blicke auf Vorzüge lenken und gleichzeitig kleine Problemzonen kaschieren.

  • • Kurzer Hals: Setzen Sie auf schmale, vertikale Ausschnitte wie zum Beispiel Schlitzausschnitte. Oder aber lassen einfach die zwei obersten Knöpfe einer Bluse oder eines Blusenshirts offen - auch das ist ein optischer Trick, den Hals länger erscheinen zu lassen.
  • • Breite Schultern, schmale Hüfte: Auch hier verlängern Sie mit tiefen, vertikalen Ausschnitten wie V- und Schlitzausschnitt optisch den Oberkörper, das streckt und lässt die Proportionen harmonischer aussehen. Die Schulterpartie wirkt schmaler.
  • • Schmale Schultern, breite Hüfte: Die sogenannte A-Figur wirkt vorteilhafter, wenn die Schulterpartie optisch vergrößert wird. Das gelingt am besten mit breiten, halsnahen Ausschnitten wie Carmen- oder U-Boot.
  • • Große Oberweite: Damen mit viel Busen sollten lieber keine Rundhalsausschnitte wählen, sondern sind eher mit gemäßigten V- und Trapezauschnitten gut beraten.
  • • Kleine Oberweite: Damen mit wenig Busen, können eigentlich jede erdenkliche Ausschnittsform tragen - auch tiefe V-Ausschnitte sehen ihnen gut.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: