• Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Sicheres Einkaufen
0
0
Zum Warenkorb
Allover-Prints32 Artikel

32 Artikel

4896pro Seite
Bonita Newsletter
Verpassen Sie keine News

Jetzt anmelden und einen
Willkommensgutschein über 10 € sichern

Mode mit Allover-Print

Mode mit Allover-Print wird immer noch ganz heiß gehandelt. Der Trend, die Mode mit Logos, Slogans und vielen verschiedenen Mustern zu bedrucken, reißt nicht ab - im Gegenteil, er nimmt gerade erst richtig Fahrt auf. Und so sind Shirts, Blusen, Kleider und Hosen mit Allover-Muster auch die kommende Saison stets en vogue. Mal dezent, mal plakativ - All-over-Print ist angesagt wie nie.

Logos & Slogans

Ganzflächig bedruckte Textilien sind der Renner. Die Prints fallen auf und unterscheiden sich von ihren diskreten Gegenspielern, den Kleidungsstücken in Uni. Sportliche Prints in Form von Logos und Slogans, die nur das Vorderteil der Textilien betonen, bleiben im Trend, so werden aus schlichten T-Shirts auffällige Statement-Shirts, die einen schönen Gegensatz zu seriösen Hosenanzügen bilden, aber auch ganz casual zu Jeans und Sneakern getragen werden können. Sweatshirts und T-Shirts mit Slogans und Logos zu bedrucken ist nicht neu. Diese Prints gibt es seit den 1960er Jahren und kommen aus der Sportler-Szene. Damals begannen US-Colleges, einfache T-Shirts mit den Uni-Logos zu bedrucken. Schnell erkannt man deren Star-Potential. Sie eroberten die Streetwear.

Allover-Print mit Flower-Power bleibt!

Vergangene Saison blühten sie schon richtig auf, bleiben uns aber weiterhin erhalten: Blumenprints! Shirts, Blusen oder ein Kleid mit floralem Print sind weiterhin der Renner. Ob klein als Streublumen in Millefleur-Optik oder plakativ groß - ohne Flower Power geht gar nichts. Während die Frühlingsboten im Winter oft mit bunten Blüten auf schwarzem oder rotem Grund daher kommen, werden im Sommer auch sehr mädchenhafte helle Töne angestimmt. Wem der Blütentraum etwas zu romantisch ist, kann ihn zu betont kernigen Kleidungsstücken tragen. Eine schwarze Bikerjacke zum verspielten Blümchenkleid ist zum Beispiel eine sehr gelungene Kombination.

Tierisch angesagt

Nicht nur die Pflanzenwelt begeistert als Allover-Prints. Auch die Tierwelt kommt in großen Schritten auf uns zu, genauer gesagt, der Animal-Look wird - mal wieder - heiß gehandelt. So glänzen jetzt Shirts, Blusen, Hosen und Kleider mit Alloverprints in Form von Jaguar, Leopard, Tiger und Schlange und bringen reichlich Exotik in die Mode. Ein bisschen Fingerspitzen-Gefühl ist beim Raubtier-Style gefragt. Man sollte die Fahion-Teile sehr dosiert einsetzen und sie besser nicht von Kopf bis Fuß tragen. De Animalprints lieber eine Nummer größer wählen - zu kurz und zu eng sind bei diesem Motiven etwas schwierig, da er sowieso schon sexy ist. Wird er überdosiert, kann es schnell zu animalisch wirken. Am besten unifarbenen Röcken und Hosen tragen, wer die Grundfarbe des Allover-Prints wieder aufgreift, sorgt für ein harmonisches Gesamtbild. Kommende Saison, so sind sich Mode-Experten sicher, geht’s im vollen Galopp weiter: Da wird neben den Raubtieren auch so manches Pferd als Motiv für Furore sorgen.

Klassische Tücher-Prints

Kennen Sie Scarf-Prints? Dieses Muster, nach Scarf (eng. Tuch) benannt, findet sich jetzt häufig auf weich fließenden Stoffen an Kleidern und Oberteilen wieder und zeigt blumige oder geometrische sowie abstrakte Muster, die an die klassischen Seidentücher erinnern, die schon unsere Großmütter getragen haben. Seidige Blusen mit Scarf-Prints sehen toll zu Marlene Hosen oder auch zu knielangen Lederröcken aus. Ein sehr edler Look des Allover-Prints. Und, klar: Natürlich bleiben uns Ringel, Blockstreifen, Karos, Polka-Dot und Phantasiemuster erhalten und machen die Welt der Allover-Prints weiterhin bunt und abwechslungsreich. Auch Ethno-Prints und Paisley-Muster sind weiterhin aktuell.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: